grand hotel absturz Comments http://grandhotelabsturz.blogsport.de Sat, 16 Dec 2017 20:47:12 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: „Sternstunden kommunistischer Propaganda“ jetzt einzeln downloadbar « Walgesang http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2012/01/27/sternstunden-kommunistischer-propaganda/#comment-190 Mon, 30 Jan 2012 09:38:59 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2012/01/27/sternstunden-kommunistischer-propaganda/#comment-190 [...] Alle historischen Vorträge der „Sternstunden kommunistischer Propaganda“-MP3-CDs der Marxistischen Gruppe, die es beim GegenStandpunkt zu kaufen gab (noch gibt?) und bei argudiss als ISO-Abbilddatei zum selber Brennen zur Verfügung stehen, gibt nun auch einzeln herunterladbar auf archive (den Hinweis verdanke ich grand hotel absturz) [...] […] Alle historischen Vorträge der „Sternstunden kommunistischer Propaganda“-MP3-CDs der Marxistischen Gruppe, die es beim GegenStandpunkt zu kaufen gab (noch gibt?) und bei argudiss als ISO-Abbilddatei zum selber Brennen zur Verfügung stehen, gibt nun auch einzeln herunterladbar auf archive (den Hinweis verdanke ich grand hotel absturz) […]

]]>
by: Vortrag von Karl Held: Marxismus und bürgerliche Wissenschaft « Walgesang http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2012/01/25/marxismus-und-buergerliche-wissenschaft/#comment-186 Wed, 25 Jan 2012 13:18:16 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2012/01/25/marxismus-und-buergerliche-wissenschaft/#comment-186 [...] Beim Blogger grand hotel absturz habe ich einen Hinweis auf einen alten Vortrag von Karl Held gefunden. Er hat wohl in den 80ern zum Thema „Marxismus und bürgerliche Wissenschaft“ gesprochen. Bei MediaFire kann man den Mitschnitt downloaden. [...] […] Beim Blogger grand hotel absturz habe ich einen Hinweis auf einen alten Vortrag von Karl Held gefunden. Er hat wohl in den 80ern zum Thema „Marxismus und bürgerliche Wissenschaft“ gesprochen. Bei MediaFire kann man den Mitschnitt downloaden. […]

]]>
by: "Wir sind 99 Prozent" - wirklich? - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum) http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-100 Wed, 19 Oct 2011 09:14:19 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-100 [...] AW: "Wir sind 99 Prozent" - wirklich? hallo ihr lieben, hier ist das zusammengestammelte manifest aus kln . irgendwie mag das alles so gar nicht mit meinem weltbild, zur berwindung des kapitals und zur teilhabe an demokratischen grundwerten passen....nee, ihr occupisten, ich bin nicht berzeugt von euch! irgendwie emprt mich eher dieser eingeschrnkte welt-und weitblick. auf der anderen seite, was will mann/frau denn erwarten nach jahrelangem verdummungs-info TV, angepasster systemischer presse, manipulativer indivudalisierungs politik und gnadenloser selbstverwirklichung auf kosten anderer? alle auffem egotrip? die deutsche revolution hat ihr manifest grand hotel absturz liebe gre von barbara __________________ dies sind meine erfahrungen und stellen keine rechtsberatung da ....aber das volk ist wiederum zufrieden und denkt nicht weiter drber nach....sin`fine... [...] […] AW: "Wir sind 99 Prozent" – wirklich? hallo ihr lieben, hier ist das zusammengestammelte manifest aus kln . irgendwie mag das alles so gar nicht mit meinem weltbild, zur berwindung des kapitals und zur teilhabe an demokratischen grundwerten passen….nee, ihr occupisten, ich bin nicht berzeugt von euch! irgendwie emprt mich eher dieser eingeschrnkte welt-und weitblick. auf der anderen seite, was will mann/frau denn erwarten nach jahrelangem verdummungs-info TV, angepasster systemischer presse, manipulativer indivudalisierungs politik und gnadenloser selbstverwirklichung auf kosten anderer? alle auffem egotrip? die deutsche revolution hat ihr manifest grand hotel absturz liebe gre von barbara __________________ dies sind meine erfahrungen und stellen keine rechtsberatung da ….aber das volk ist wiederum zufrieden und denkt nicht weiter drber nach….sin`fine… […]

]]>
by: test http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-99 Mon, 17 Oct 2011 20:21:56 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-99 "Erst mal zum sog. Manifest (der Titel Manifest missfällt mir Auf Grund der Vorkommnisse in Oslo" Punkt 1: Erbärmliche Sprachkritik, werd Deutschlehrer, du Opferkartoffel. Punkt 2: "Vorkommnisse" in Oslo? Bei dir hackts ganz schlimm, oder? Punkt 3, und hier wirds allgemein: Muss man an jeder Mülltonne schnüffeln um zu wissen, dass Mülltonnen stinken? „Erst mal zum sog. Manifest (der Titel Manifest missfällt mir Auf Grund der Vorkommnisse in Oslo“

Punkt 1: Erbärmliche Sprachkritik, werd Deutschlehrer, du Opferkartoffel.

Punkt 2: „Vorkommnisse“ in Oslo? Bei dir hackts ganz schlimm, oder?

Punkt 3, und hier wirds allgemein: Muss man an jeder Mülltonne schnüffeln um zu wissen, dass Mülltonnen stinken?

]]>
by: Administrator http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-97 Mon, 17 Oct 2011 16:53:35 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-97 @elementar: das wort manifest hab ich nicht dazugedichtet, sondern es stand explizit so in diesem google-pad. dass dieses von einigen und nicht von allen aktivist_innen erstellt wurde, ist mir sehr wohl bewusst, es scheint mir aber zu zeigen, von welchem geist eure bewegung getrieben ist. was mit "gesellschaftlicher richtung', die du bei mir vermisst, gemeint ist, erschließt sich mir nicht. aber schon der nächste gedanke, ich würde genau wie 'etablierten medien' mit 'kampagnen hausieren' zeigt schon wieder die typisch verschwörungsideologische weltsicht. wenn jemand an euch etwas kritisiert, könnt ihr das als kritik von (in meinem fall) einzelpersonen nicht einfach akzeptieren und dagegen argumentieren, nein, dann sind mal wieder alle gegen euch, 'die etablierten' fahren 'kampagnen' und sonst was. "Es ist bereits durch das Vorgehen der Polizei am 15.10.2011 erkennbar welche Ängste die sog. Elite vor den 99% hat." da überschätzt du deine bewegung aber sehr. wenn einen die polizei wegrazzt ist das kein beweis ihrer schwäche, sondern ihrer stärke. "Wir wissen das Sie sich noch sicher fühlen in Ihren Palästen." ich weiß nicht, ob das nur ein rechtschreibfehler ist, dass du 'Sie' und 'Ihren' groß schreibst. ich für meinen teil muss leider sagen, dass ich keine paläste besitze. nichtmal einen. "Ihre medialen Nebenschauplätze in Funk und Tv um uns zu ignorieren können wir nur belächeln." du solltest dir dringend eine zeitung kaufen. die sind voll von eurem protest. "Mit einem haben Sie unrecht wir sind nicht von den Amerikanern besetzt sondern von einer Korrupten Finanzelite." ich hab nicht geschrieben, dass 'wir' (gemeint ist deutschland) von den amerikanern besetzt sind, du vogel. langsam wird mir das echt zu wirr... zum rest schreib ich mal nichts mehr, kam ja auch nicht mehr viel, aber eines würde ich dir wirklich empfehlen: setz dich mal ernsthaft mit dem kapitalistischen system und seiner kritik auseinander, vielleicht lernst du ja was dabei. das mein ich wirklich ernst und überhaupt nicht gehässig. hier sind ein paar einführende links: http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#188http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#188 http://www.junge-linke.org/ http://www.farberot.de/ @elementar:

das wort manifest hab ich nicht dazugedichtet, sondern es stand explizit so in diesem google-pad.
dass dieses von einigen und nicht von allen aktivist_innen erstellt wurde, ist mir sehr wohl bewusst, es scheint mir aber zu zeigen, von welchem geist eure bewegung getrieben ist.
was mit „gesellschaftlicher richtung‘, die du bei mir vermisst, gemeint ist, erschließt sich mir nicht. aber schon der nächste gedanke, ich würde genau wie ‚etablierten medien‘ mit ‚kampagnen hausieren‘ zeigt schon wieder die typisch verschwörungsideologische weltsicht. wenn jemand an euch etwas kritisiert, könnt ihr das als kritik von (in meinem fall) einzelpersonen nicht einfach akzeptieren und dagegen argumentieren, nein, dann sind mal wieder alle gegen euch, ‚die etablierten‘ fahren ‚kampagnen‘ und sonst was.

„Es ist bereits durch das Vorgehen der Polizei am 15.10.2011 erkennbar welche Ängste die sog. Elite vor den 99% hat.“

da überschätzt du deine bewegung aber sehr. wenn einen die polizei wegrazzt ist das kein beweis ihrer schwäche, sondern ihrer stärke.

„Wir wissen das Sie sich noch sicher fühlen in Ihren Palästen.“

ich weiß nicht, ob das nur ein rechtschreibfehler ist, dass du ‚Sie‘ und ‚Ihren‘ groß schreibst. ich für meinen teil muss leider sagen, dass ich keine paläste besitze. nichtmal einen.

„Ihre medialen Nebenschauplätze in Funk und Tv um uns zu ignorieren können wir nur belächeln.“

du solltest dir dringend eine zeitung kaufen. die sind voll von eurem protest.

„Mit einem haben Sie unrecht wir sind nicht von den Amerikanern besetzt sondern von einer Korrupten Finanzelite.“

ich hab nicht geschrieben, dass ‚wir‘ (gemeint ist deutschland) von den amerikanern besetzt sind, du vogel. langsam wird mir das echt zu wirr…

zum rest schreib ich mal nichts mehr, kam ja auch nicht mehr viel, aber eines würde ich dir wirklich empfehlen:

setz dich mal ernsthaft mit dem kapitalistischen system und seiner kritik auseinander, vielleicht lernst du ja was dabei. das mein ich wirklich ernst und überhaupt nicht gehässig. hier sind ein paar einführende links:

http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#188http://doku.argudiss.de/?Kategorie=all#188

http://www.junge-linke.org/

http://www.farberot.de/

]]>
by: elementar http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-96 Mon, 17 Oct 2011 16:04:48 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/16/die-deutsche-revolution-hat-ihr-manifest/#comment-96 Erst mal zum sog. Manifest (der Titel Manifest missfällt mir Auf Grund der Vorkommnisse in Oslo). Das google Pad ist weder vollständig noch soll es jeden Grund für die Notwendigkeit von Veränderung in Deutschland beinhalten. Es handelt sich lediglich um Brainstorm und wurde von ca.50 Personen am 16.10.2011 gleichzeitig verfasst und auch teilweise verändert. Leider vermisse ich in Ihrem Blog eine Gesellschaftliche Richtung. Es schein vielmehr so, als würden Sie, genau wie die etablierten Medien mit Gegegenkampanien hausieren. Es ist bereits durch das Vorgehen der Polizei am 15.10.2011 erkennbar welche Ängste die sog. Elite vor den 99% hat. Wir wissen das Sie sich noch sicher fühlen in Ihren Palästen. Die Heuchler der Politischen Führung mit Ihrem ständigen Bla Bla sind nur Beiwerk und für uns unwichtig.Ihre medialen Nebenschauplätze in Funk und Tv um uns zu ignorieren können wir nur belächeln. Wir sind längst Global organisiert. Mit einem haben Sie unrecht wir sind nicht von den Amerikanern besetzt sondern von einer Korrupten Finanzelite. Diese wird auch nicht freiwillig Ihre Zinsgeschäfte beenden nur weil da welche vorm Reichstag campen. Die Errichtnung von andauernden Plätzen wie in New York seit 17.09.2011 hat nur mediale und damit öffentlichwirksame Gründe. Ob da negativ oder positiv berichtet wird, ist doch mal ehrlich egal. Jeder kann eine Meinung haben. Im Kern werden wir den EFSF in seiner bisherigen Form verhindern! Der Anfang ist bereits gemacht. Jede Heuchelei von Ackermann über die Gewinne der Deutschen Bank (5 Mrd in 2011) spottet jeder realistischen Einschätzung. Wir werden ab 2012 die deutsche Bank gezielt angreifen und Ihre nazifistischen Methoden öffentlich machen. Entscheidend ist einzig: Yes We Can Erst mal zum sog. Manifest (der Titel Manifest missfällt mir Auf Grund der Vorkommnisse in Oslo).

Das google Pad ist weder vollständig noch soll es jeden Grund für die Notwendigkeit von Veränderung in Deutschland beinhalten.

Es handelt sich lediglich um Brainstorm und wurde von ca.50 Personen am 16.10.2011 gleichzeitig verfasst und auch teilweise verändert.

Leider vermisse ich in Ihrem Blog eine Gesellschaftliche Richtung. Es schein vielmehr so, als würden Sie, genau wie die etablierten Medien mit Gegegenkampanien hausieren.

Es ist bereits durch das Vorgehen der Polizei am 15.10.2011 erkennbar welche Ängste die sog. Elite vor den 99% hat.

Wir wissen das Sie sich noch sicher fühlen in Ihren Palästen. Die Heuchler der Politischen Führung mit Ihrem ständigen Bla Bla sind nur Beiwerk und für uns unwichtig.Ihre medialen Nebenschauplätze in Funk und Tv um uns zu ignorieren können wir nur belächeln.

Wir sind längst Global organisiert.

Mit einem haben Sie unrecht wir sind nicht von den Amerikanern besetzt sondern von einer Korrupten Finanzelite. Diese wird auch nicht freiwillig Ihre Zinsgeschäfte beenden nur weil da welche vorm Reichstag campen.

Die Errichtnung von andauernden Plätzen wie in New York seit 17.09.2011 hat nur mediale und damit öffentlichwirksame Gründe. Ob da negativ oder positiv berichtet wird, ist doch mal ehrlich egal. Jeder kann eine Meinung haben.

Im Kern werden wir den EFSF in seiner bisherigen Form verhindern! Der Anfang ist bereits gemacht. Jede Heuchelei von Ackermann über die Gewinne der Deutschen Bank (5 Mrd in 2011) spottet jeder realistischen Einschätzung.

Wir werden ab 2012 die deutsche Bank gezielt angreifen und Ihre nazifistischen Methoden öffentlich machen.

Entscheidend ist einzig: Yes We Can

]]>
by: Administrator http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-91 Tue, 11 Oct 2011 13:56:16 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-91 ich finds auch ärgerlich, aber nicht deswegen, weil wir nicht einer meinung sind. merkst du nicht, dass es komisch ist, wenn du dich gegen bevormundung ausspricht und dann sagst: lass mich das für dich mal googlen (weil du mir unterstellst, ich könnte es nicht selber)? "Das geht nicht?" nein, das geht nicht, weil objektivität eben genau das meint, das unabhängig vom eigenen standpunkt/ der eigenen subjektivität existiert. 1. wieso kann ein text mit 14 seiten denn nicht vollständig sein? 2. erstmal hast du festgestellt, du wüsstest, dass ich einen penis habe. dann hast du mich gefragt, woher du das wüsstest. ich fand eben die feststellung schon komisch, deshalb hab ich nachgefragt, woher du das zu wissen glaubst, eine antwort hab ich nicht bekommen. 3. das ist mir bekannt. allerdings versteh ich das, insbesondere wenn es 'versteckt' ist (wieso eigentlich?) nicht als nett gemeinte hilfe, sondern eher als subtile form der herabsetzung. 4. ich versteh nicht so richtig, was du sagen willst. vielleicht war definition das falsche wort. ich wollte nur sagen, dass schwarzers begriff (vielleicht besser als definition) von pornos als medium, in dem frauen grundsätzlich erniedrigt werden, nicht mehr allumfassend richtig ist, weil es inzwischen z.b. auch feministische pornos gibt. was du mit "deinen pornos" sagen willst, versteh ich auch nicht ganz, auf die gefahr hin dass ich es falsch verstehe: ich bin kein konsument von pornos. ich finds auch ärgerlich, aber nicht deswegen, weil wir nicht einer meinung sind. merkst du nicht, dass es komisch ist, wenn du dich gegen bevormundung ausspricht und dann sagst: lass mich das für dich mal googlen (weil du mir unterstellst, ich könnte es nicht selber)?

„Das geht nicht?“

nein, das geht nicht, weil objektivität eben genau das meint, das unabhängig vom eigenen standpunkt/ der eigenen subjektivität existiert.

1. wieso kann ein text mit 14 seiten denn nicht vollständig sein?

2. erstmal hast du festgestellt, du wüsstest, dass ich einen penis habe. dann hast du mich gefragt, woher du das wüsstest. ich fand eben die feststellung schon komisch, deshalb hab ich nachgefragt, woher du das zu wissen glaubst, eine antwort hab ich nicht bekommen.

3. das ist mir bekannt. allerdings versteh ich das, insbesondere wenn es ‚versteckt‘ ist (wieso eigentlich?) nicht als nett gemeinte hilfe, sondern eher als subtile form der herabsetzung.

4. ich versteh nicht so richtig, was du sagen willst. vielleicht war definition das falsche wort. ich wollte nur sagen, dass schwarzers begriff (vielleicht besser als definition) von pornos als medium, in dem frauen grundsätzlich erniedrigt werden, nicht mehr allumfassend richtig ist, weil es inzwischen z.b. auch feministische pornos gibt.
was du mit „deinen pornos“ sagen willst, versteh ich auch nicht ganz, auf die gefahr hin dass ich es falsch verstehe: ich bin kein konsument von pornos.

]]>
by: bigmouth http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-90 Tue, 11 Oct 2011 10:55:37 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-90 wenn ich jetzt also etwa feminismus als "pro-weiblicher faschismus" definiere, ist das nicht falsch? wenn ich jetzt also etwa feminismus als „pro-weiblicher faschismus“ definiere, ist das nicht falsch?

]]>
by: Stephanie http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-89 Tue, 11 Oct 2011 08:44:18 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-89 Jetzt werde ich wirklich ärgerlich. Versuch doch mal dich auf meine Sicht von Objektivität einzulassen und Deine Sicht ohne "Objektivität" verständlich zu machen. Das geht nicht? Dann haben wir genau hier den Grund, warum jede Diskussion müssig ist. Ansonsten: 1. Mein Text hat knapp 14 Seiten, er ist also nicht vollständig. 2. Die Frage an Dich war, woher ich das glaube zu wissen, dass Du mit Penis geboren wurdest (diese Formulierung lässt mehr Spielraum zu, als einfach von Mann zu sprechen), nicht warum ich Dir die Frage nicht beantworte. Ernsthaft: Ich schreibe die "Selbsteinordnung" nicht, weil sie keine Relevanz für mich und andere hat. Natürlich habe ich meinen Text als Frau geschrieben... 3. Der versteckte Hinweis war, dass Du Dich selbst fortbilden kannst. Du musst dafür nicht einmal in eine Bibliothek, dass Internet ist nett zu Deinem Bildungswunsch. 4. All wenn Definitionen an sich falsch sein könnten. Eine Definition definiert etwas, ich kann sie höchstens falsch interpretieren. Um empirisch vorzugehen, musst Du definieren, worauf Du dich beziehst. Deine empirischen Belege sind nach PorNo-Definition Erotika und dienen damit nicht mehr als Beleg für Deine Pornos. Jetzt werde ich wirklich ärgerlich. Versuch doch mal dich auf meine Sicht von Objektivität einzulassen und Deine Sicht ohne „Objektivität“ verständlich zu machen. Das geht nicht? Dann haben wir genau hier den Grund, warum jede Diskussion müssig ist.

Ansonsten:
1. Mein Text hat knapp 14 Seiten, er ist also nicht vollständig.
2. Die Frage an Dich war, woher ich das glaube zu wissen, dass Du mit Penis geboren wurdest (diese Formulierung lässt mehr Spielraum zu, als einfach von Mann zu sprechen), nicht warum ich Dir die Frage nicht beantworte. Ernsthaft: Ich schreibe die „Selbsteinordnung“ nicht, weil sie keine Relevanz für mich und andere hat. Natürlich habe ich meinen Text als Frau geschrieben…
3. Der versteckte Hinweis war, dass Du Dich selbst fortbilden kannst. Du musst dafür nicht einmal in eine Bibliothek, dass Internet ist nett zu Deinem Bildungswunsch.
4. All wenn Definitionen an sich falsch sein könnten. Eine Definition definiert etwas, ich kann sie höchstens falsch interpretieren.
Um empirisch vorzugehen, musst Du definieren, worauf Du dich beziehst. Deine empirischen Belege sind nach PorNo-Definition Erotika und dienen damit nicht mehr als Beleg für Deine Pornos.

]]>
by: Administrator http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-88 Tue, 11 Oct 2011 08:14:12 +0000 http://grandhotelabsturz.blogsport.de/2011/10/10/der-poststrukturelle-feminismus-und-seine-seltsamen-blueten/#comment-88 danke für dein feedback. konstruiert: ja, stimmt schon, irgendwo haben alle menschen einen migrationshintergrund, aber 1. müsstest du dann bei sehr vielen begriffen 'konstruiert' davor schreiben und das ist irgendwie müßig, denn das die meisten dinge keine naturgegebenheiten sind, sondern von menschen gemacht, ist klar, das gilt für fast alles und 2. ist das keineswegs willkürlich, sondern wird vom staat definiert weiß-sein / hegemonie: da verwechselst du einfach subjektive erfahrung mit objektiver beurteilung. den eindruck einer stadt z.b. wie sie sich für dich anfühlt usw. ist was anderes als eine erklärung. z.b.: um den stoffwechsel einer butterblume zu beschreiben, muss ich selbst keineswegs eine sein. und damit tu ich der blume auch keine gewalt an. wie du darauf kommst, dass ich nen penis habe, weiß ich nicht, hast du ja auch nicht dazugeschrieben, es ist aber schlimm genug, wenn du meinst, das wäre für die diskussion irgendwie relevant. stell dir bitte mal vor, ich hätte dir von vornherein unterstellt, du wärst ein frau und deine argumentation entsprechend beurteilt. da hättest du dich ja wohl zu recht gegen gewehrt? people of color: mein argument war nicht, dass der begriff schlecht ist, weil er eine gruppe definiert, sondern dass er menschen, die eine 'farbe' haben gegen vermeintlich neutrale farblose subjekte ausspielt. 'hinweise verstecken' find ich übrigens keine nette art. willst du mich darauf hinweisen, dass der begriff eine selbstbezeichnung ist? das ändert am begriff imo nichts. porno: nein, ich hab gesagt, dass schwarzers pornographie-definition empirisch nicht (mehr) haltbar ist. danke für dein feedback.

konstruiert: ja, stimmt schon, irgendwo haben alle menschen einen migrationshintergrund, aber
1. müsstest du dann bei sehr vielen begriffen ‚konstruiert‘ davor schreiben und das ist irgendwie müßig, denn das die meisten dinge keine naturgegebenheiten sind, sondern von menschen gemacht, ist klar, das gilt für fast alles
und 2. ist das keineswegs willkürlich, sondern wird vom staat definiert

weiß-sein / hegemonie: da verwechselst du einfach subjektive erfahrung mit objektiver beurteilung. den eindruck einer stadt z.b. wie sie sich für dich anfühlt usw. ist was anderes als eine erklärung. z.b.: um den stoffwechsel einer butterblume zu beschreiben, muss ich selbst keineswegs eine sein. und damit tu ich der blume auch keine gewalt an.

wie du darauf kommst, dass ich nen penis habe, weiß ich nicht, hast du ja auch nicht dazugeschrieben, es ist aber schlimm genug, wenn du meinst, das wäre für die diskussion irgendwie relevant. stell dir bitte mal vor, ich hätte dir von vornherein unterstellt, du wärst ein frau und deine argumentation entsprechend beurteilt. da hättest du dich ja wohl zu recht gegen gewehrt?

people of color: mein argument war nicht, dass der begriff schlecht ist, weil er eine gruppe definiert, sondern dass er menschen, die eine ‚farbe‘ haben gegen vermeintlich neutrale farblose subjekte ausspielt.
‚hinweise verstecken‘ find ich übrigens keine nette art. willst du mich darauf hinweisen, dass der begriff eine selbstbezeichnung ist? das ändert am begriff imo nichts.

porno: nein, ich hab gesagt, dass schwarzers pornographie-definition empirisch nicht (mehr) haltbar ist.

]]>